Türkei senkt Quellensteuer (KKDF) von 6% auf 0%


Die Türkei hat mit Kabinettsbeschluss vom 10. April 2015 (Amtsblatt der Republik Türkei Nr. 29322, Beschluss Nr. 2015/7511) die Herabsetzung der Quellensteuer (Kaynak Kulanim Destekleme Fonu, KKDF, englisch: Resource Utilization Support Fund) für bestimmte Waren von 6% auf 0% bekanntgegeben. Der Kabinettsbeschluss trat noch am 10. April 2015 in Kraft, Wirtschaftsbeteiligte können sich damit direkt auf die Neuregelung berufen. Von dem Kabinettsbeschluss sind nur die im Amtsblatt genannten Waren betroffen, darunter Waren der Positionen 12, 13, 15, 30.01, 31, 47 – 56, 85 und 90 der Kombinierten Nomenklatur (KN), sowie zahlreiche weitere Warengruppen.

Was versteht die Türkei unter der Quellensteuer?

Die Türkei erhebt die Quellensteuer (KKDF) auf Einfuhren von Waren, dessen Kaufpreis zum Zeitpunkt der Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr durch den Käufer bzw. Importeur noch nicht beglichen wurde. Die Steuer hat zur Folge, dass es für ausländische Verkäufer in der Regel vorteilhafter ist, die Lieferung von Waren nur gegen Vorkasse vorzunehmen, um der Steuerbelastung auszuweichen. Wird nicht gegen Vorkasse geliefert, drückt die Quellensteuer den Kaufpreis der Waren, den türkische Einführer bereit sind zu zahlen, regelmäßig nach unten. Von der Herabsetzung der Quellensteuer von 6% auf 0% profitieren damit sowohl ausländische Verkäufer, als auch ihre türkischen Käufer.

Welche Waren sind von der Neuregelung betroffen?

Der Kabinettsbeschluss beinhaltet eine umfassende Liste der Waren, für welche die Herabsetzung der Quellensteuer gilt. Aufgrund bilateraler Handels- und Zollabkommen verwendet die Türkei für die Tarifierung grundsätzlich auch die Kombinierte Nomenklatur, sodass die in der Liste angegebenen Warennummern den Tarifpositionen der Kombinierten Nomenklatur weitestgehend entsprechen.

Die Experten von Porath Customs Agents stehen für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern in der Türkei zusammen, um unseren Kunden einen reibungslosen Ablauf ihrer Warentransporte nach und aus der Türkei zu ermöglichen.