Kombinierte Nomenklatur (KN) 2014 im Amtsblatt der EU veröffentlicht


Die Kombinierte Nomenklatur für das Jahr 2014 wurde heute im Amtsblatt der EU als VO 1001/2013 veröffentlicht, und gilt ab dem 1. Januar 2014.

Die Kombinierte Nomenklatur bildet die Grundlage für den gemeinsamen Zolltarif in der Europäischen Union, sowie für den Zolltarif der Länder, mit denen die EU bilaterale Abkommen geschlossen hat (z.B. innerhalb der Zollunion zwischen der EU und der Türkei). Einmal jährlich wird die KN von der EU Kommission, wie jetzt geschehen, angepasst.

Importeure und Exporteure sollten jetzt ihre Stammdaten und zollrechtlichen Bewilligungen (z.B. zugelassener Ausführer) überprüfen, ob ihre Waren von den Änderungen betroffen sind. Da der Umfang des Anhangs der Verordnung, in dem die Codenummern der Kombinierten Nomenklatur aufgelistet sind,  mehrere hundert Seiten beträgt, hat das britische Finanzministerium HM Revenue & Customs bereits vor einigen Tagen Transponierungslisten veröffentlicht. Diese können sowohl als PDF, als auch im Excel-Format XLS heruntergeladen werden. Die Dateien stehen unter dem folgenden Link zur Verfügung

https://www.uktradeinfo.com

KN Codes aus 2013 die in der Tabelle mit „ex“ bezeichnet werden, werden auch in anderen Bereichen der Tabelle verwendet. An welcher Stelle genau, kann man aus der 2014-2013 Korrelations-Tabelle ersehen.

Bevor Sie Waren mit Hilfe der Transponierungsliste in die neuen 2014er KN Codes einreihen, empfehlen wir genau zu prüfen ob der dazugehörige Text zur Warenbeschreibung auch zutreffend ist. Die Warenbeschreibung ist nicht in der Transponierungsliste, sondern im Anhang zur VO 1001/2013 zu finden.