Kombinierte Nomenklatur für 2015 veröffentlicht


Die Kommission hat im Amtsblatt L312/1 vom 31. Oktober 2014 die Kombinierte Nomenklatur (KN) für 2015 veröffentlicht (Verordnung (EU) 1101/2014 vom 16. Oktober 2014). Die Kombinierte Nomenklatur wird jährlich aktualisiert, um das Regelungswerk aktuellen technologischen und wirtschaftlichen Entwicklungen anzupassen.

Änderungen können auf der Webseite des Statistischen Bundesamts eingesehen werden.

Eine Zusammenfassung der geänderten Tarifnummern wird voraussichtlich in Kürze vom statistischen Bundesamt zur Verfügung gestellt. Auf der Webseite des Bundesamtes können Wirtschaftsbeteiligte eine Vergleichstabelle zwischen den Versionen von 2014 und 2015 kostenlos herunterladen. Die neue Kombinierte Nomenklatur enthält wenige Änderungen: Neben der Anpassung einiger Tarifnummern bestimmter Warengruppen enthält die neue Nomenklatur Wortlautkonkretisierungen und systematische Änderungen.

Eine praktische Tabelle mit den geänderten Warennummern der Kombinierten Nomenklatur im EDV-verwertbaren Excel Format (XLS) bietet wieder die britische Zollverwaltung unter dem folgenden Link an:
https://www.uktradeinfo.com/CodesAndGuides/GoodClassificationSystems/Pages/Correlation.aspx

Änderungen des Harmonisierten Systems treten 2017 in Kraft.

Die Kombinierte Nomenklatur beruht auf dem Harmonisierten System (HS) der Weltzollorganisation (WCO). Das HS wird aktuell einem Evaluierungsverfahren unterzogen, bei dem zahlreiche Positionen den aktuellen Produktentwicklungen angepasst werden. Die Änderungen des HS sollen 2017 in Kraft treten.

Porath Customs Agents unterstützt Sie bei der Einreihung Ihrer Waren in den Zolltarif und behält dabei Änderungen der Kombinierten Nomenklatur sowie neue Einreihungsverordnungen für Sie im Blick.