Hamburger Zollakademie holt Doris Althaus an Bord


Die Hamburger Zollakademie (HZA) verstärkt ihr Team: Seit 15. April unterstützt Doris Althaus als Referentin für Zoll- und Außenwirtschaft das Fachinstitut. Die 46-Jährige hat sich bereits als Zollexpertin bei der HHLA einen Namen gemacht. Mit Althaus erweitert die vor einem Jahr gegründete HZA nicht nur ihren Fortbildungsbereich, sondern bietet Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik jetzt auch umfassendes Consulting.

Doris Althaus berät Unternehmen bei der Optimierung ihrer Zollprozesse sowie bei der Einführung neuer Prozesse – beispielsweise bei der Einrichtung eines neuen Zolllagers. Zudem ist sie für die Planung von Seminaren zuständig und führt selbst Schulungen durch. „Wir freuen uns, dass Doris Althaus die HZA mit ihrem umfassenden Know-how in doppelter Hinsicht bereichert“, sagt Dr. Lothar Harings, Geschäftsführer HZA. „Durch ihre umfangreichen Erfahrungen kann sie Unternehmen kompetent in Zoll- und Außenwirtschaftsfragen beraten. Unsere Seminarteilnehmer erwarten anschauliche und praxisnahe Inhalte aus erster Hand.“



Vor rund einem Jahr gründeten Rechtsanwalt Dr. Lothar Harings, Partner der Kanzlei Graf von Westphalen, und Thorsten Porath, geschäftsführender Gesellschafter von Porath Customs Agents, die HZA. Die bisherige Bilanz kann sich sehen lassen: Mehr als 1.000 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich haben bisher an den Fachseminaren teilgenommen. „Die große Nachfrage hat uns bewogen, neben Seminaren nun auch individuelles Consulting für Unternehmen anzubieten und unser Team mit Doris Althaus zu verstärken“, sagt Thorsten Porath, Geschäftsführer HZA.
Spezialistin für Zoll und Logistik



Doris Althaus arbeitete über zehn Jahre für die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Sieben Jahre leitete sie die Stabsstelle für Zollkoordination bei der HHLA Container Terminals GmbH. Hier stimmte sie Zollthemen mit allen Beteiligten ab – zum Beispiel zu Änderungen im Zollrecht sowie zur Auflösung der Hamburger Freizone – und war unter anderem verantwortlich für die Implementierung von Prozessen in Verbindung mit hafenspezifischen IT-Systemen.



Zuvor war sie während ihrer dreijährigen Tätigkeit bei der HHLA Container Altenwerder GmbH am kompletten Neuaufbau des Terminals Altenwerder beteiligt. Bei der Projektentwicklung leitete sie die Umsetzung der damals neuen Zollprozesse außerhalb der Freizone. Die gelernte Speditionskauffrau verfügt nicht nur über fundiertes Wissen im Zollmanagement und in der Hafenlogistik – sie hat zudem langjährige Erfahrungen im Schifffahrtsbereich und in der Transportlogistik. So war sie unter anderem als Gruppenleiterin für Logistik und Lager bei der SGS Controll-Co.m.b.H. in Hamburg beschäftigt.
Über die HZA



Die 2012 gegründete Hamburger Zollakademie ist das Zentrum für professionelle Fort- und Weiterbildung rund um den Zoll. Geschäftsführer der Akademie sind Dr. Lothar Harings, einer der führenden Anwälte im Zoll- sowie Exportkontrollrecht, und Thorsten Porath, Inhaber der seit mehr als 25 Jahren auf professionelle Zollabwicklung spezialisierten Porath Customs Agents GmbH. Sie selbst und namhafte Referenten geben ihr Expertenwissen in Seminaren zu Zollrecht, Außenwirtschaftsrecht, Umsatzsteuer- und Verbrauchsteuerrecht weiter oder beraten Unternehmen in der Prozessoptimierung.