Durchblick im Umsatzsteuer-Dschungel


Hinweis zum Umgang mit Veröffentlichungen der Europäischen Kommission

Auch wenn der Mythos, wonach 2/3 der weltweiten Steuerliteratur in deutscher Sprache verfasst ist, mittlerweile entlarvt wurde, wird wohl jeder mit der Materie Vertraute der Feststellung zustimmen, dass der Überblick in diesem Bereich zunehmend schwerer fällt. Hierbei ist nicht nur festzustellen, dass immer mehr über das Thema Steuern geschrieben wird (ohne dass das bisher Geschriebene bedeutungslos wird), sondern auch, dass neue Verfasser in den Markt eintreten.

Selbst die EU-Kommission veröffentlicht mittlerweile Dokumente zur Erläuterung umsatzsteuerrechtlicher Änderungen. Bislang betraf dies die Vorschriften zur Ausstellung von Rechnungen (in Deutschland mit Wirkung zum 1. Januar 2013 umgesetzt) sowie die am 1. Januar 2015 in Kraft getretene Neuregelung der Besteuerung von elektronischen Dienstleistungen. Das Bundesministerium der Finanzen (Schreiben vom 17. Dezember 2014) hat diese Aktivitäten der EU-Kommission zum Anlass genommen, darauf hinzuweisen, dass derartige Veröffentlichungen nicht rechtsverbindlich, sondern lediglich als „praktische und informelle Information“ anzusehen sind.

Formal ist diese Feststellung natürlich richtig; Gerichte sind ausschließlich an Gesetze und die Finanzverwaltungen darüber hinaus an ihre eigenen Erlasse gebunden. Es sollte aber nicht übersehen werden, dass auch Informationsquellen ohne rechtliche Bindung bei der Fortentwicklung und Auslegung des Steuerrechts sehr wohl Berücksichtigung finden. Bei einer sorgfältigen Recherche zu einem bestimmten Thema sollten deshalb auch solche Quellen einbezogen werden, insbesondere natürlich dann, wenn es der eigenen Interessenlage zuträglich ist.

Weil es nicht leichter wird, sämtliche Quellen zu kennen und richtig einzuordnen, sollte im Interesse einer Vermeidung und Minimierung von Risiken (aber auch einer Nutzung von Chancen) keine Scheu vor einer Einholung von Expertenrat bestehen. Wie wichtig dies im Bereich der Umsatzsteuer ist, zeigt sich auch daran, dass es Beratungskanzleien gibt, die sich ausschließlich auf dieses Steuerrechtsgebiet spezialisiert haben. Porath Customs Agents arbeitet immer wieder gern mit Herrn Steuerberater Carsten Nesemann und seinem Team zusammen. Sollten Sie Fragen zur Umsatzsteuer und Zollthemen haben, können Sie nesemann umsatz | steuer | beratung unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

n e s e m a n n
umsatz | steuer | beratung
Rothenbaumchaussee 5
20148 Hamburg
Tel.: +49 (40) 41 62 26 450
E-Mail: office@umsatz-steuer-beratung.de
www.umsatz-steuer-beratung.de