Carnet TIR-Streit: Russlands Oberstes Schiedsgericht erklärt die Restriktionen durch den russischen Zoll für nicht legitim


Am 14. Oktober 2013 informierte die International Road Transport Union (IRU) auf ihrer Webseite (siehe Originalmeldung), dass die Restriktionen des Russischen Föderalen Zolldienstes durch die höchste richterliche Instanz Russlands, das Oberste Schiedsgericht, für ungültig erklärt wurden. Das Urteil soll mit sofortiger Wirkung in Kraft treten.

Eine offizielle Stellungnahme ist auf der Webseite des Föderalen Zolldienstes bislang nicht veröffentlich worden. Porath Customs Agents wird weiter über den aktuellen Sachstand berichten.