Brasilien führt Status für besonders vertrauenswürdige Wirtschaftsteilnehmer ein


Brasilianische Wirtschaftsteilnehmer können seit Dezember 2014 den Status des „Operador Economico Autorizado (OEA)“ erlangen. Auf Grundlage der Verordnung 1521 vom 4. Dezember 2014 ermöglicht die brasilianische Zoll- und Steuerbehörde (Secretaria da Receita Federal do Brasil) besonders vertrauenswürdigen Wirtschaftsteilnehmern Erleichterungen bei der Ein- und Ausfuhr von Waren. Selbsterklärtes Ziel Brasiliens ist langfristig die gegenseitige Anerkennung des OEA-Status mit anderen Sicherheitsprogrammen seiner wichtigsten Handelspartner. Der innerhalb der EU anerkannte AEO-Status könnte also in Zukunft auch in Brasilien anerkannt werden und den internationalen Handel weiter vereinfachen.

 

Langfristig Vorteile für Brasilien und EU.

Die Einführung des OEA-Status beruht auf dem SAFE-Framework der Weltzollorganisation (WCO), im Rahmen dessen auch das AEO-Programm der EU entwickelt wurde. Laut WCO gibt es weltweit 16 nationale Sicherheitsprogramme, die gem. dem SAFE-Framework eingeführt wurden. Mit dem OEA-Programm Brasiliens kommt nun ein weiteres Sicherheitsprogramm dazu, welches den globalen Handel weiter vereinfachen soll. Die Erlangung des OEA-Status beruht auf Freiwilligkeit und erfordert die Einhaltung von Zollsicherheits- und Compliance-Bestimmungen. Voraussetzungen sind z.B. die Eintragung in das Nationale Register Juristischer Personen, der Nachweis über die Erfüllung von Steuerverpflichtungen sowie Nachweise an Mindesterfahrung oder andere Qualifikationsnachweise. Drei verschiedene Zertifikate des OEA-Status erlauben brasilianischen Wirtschaftsbeteiligten die Inanspruchnahme von Vorteilen in zwei verschiedenen Bereichen: Sicherheit (OEA-S) und Compliance bei Zollverpflichtungen/Zollvereinfachungen (OEA-C). Umfangreiche Vorteile können Inhaber des Zertifikats OEA-P in Anspruch nehmen, welches die anderen Zertifikate kombiniert.

Immer mehr Staaten führen Sicherheitsprogramme ein, die dem AEO-Status der EU ähneln. Langfristig verspricht dieser globale Trend europäischen Inhabern des AEO-Status Vorteile im internationalen Warenverkehr. Porath Customs Agents ist Inhaber des AEO-Status der EU und kann schon jetzt viele Vorteile bei der Abwicklung von Zollgeschäften für seine Kunden wahrnehmen.

Quelle: GTAI News vom 11. März 2015: „Brasilien führt Zollsicherheitsprogramm „Operador Econômico Autorizado“ ein“