BMF-Schreiben: Übergangsregelung für neue Nachweispflichten


Das Bundesfinanzministerium hat am Freitag per BMF-Schreiben bekannt gegeben, dass eine 3-monatige Übergangsfrist für die neuen Nachweispflichten bei Ausfuhr- und innergemeinschaftlichen Lieferungen beschlossen wurde.

Das bedeutet, dass bis zum 31. März 2012 weiter so verfahren werden kann wie bislang.


Auszug aus dem BMF-Schreiben:
“Für bis zum 31. März 2012 ausgeführte Ausfuhrlieferungen (§ 4 Nr. 1 Buchst. a, § 6 UStG) und für bis zum 31. März 2012 ausgeführte innergemeinschaftliche Lieferungen (§ 4 Nr. 1 Buchst. b, § 6a UStG) wird es nicht beanstandet, wenn der beleg- und buchmäßige Nachweis der Voraussetzungen der Steuerbefreiung noch auf Grundlage der bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Rechtslage geführt wird.”

Das angekündigte BMF-Schreiben zur Umsetzung liegt den Spitzenverbänden zur Stellungnahme bis zum 13. Januar 2012 vor.